Unsere Gruppen

Da die Erziehung die Familienerziehung ergänzt, wird bewusst großer Wert auf familienähnliche Strukturen in der Gruppe gelegt.

Zur Gruppe:

Der regelmäßige Kontakt und die Einbeziehung der Eltern gehören zu den wichtigsten Bausteinen im pädagogisch-therapeutischen Prozess, da die Kinder in den Familien verbleiben. Wir wollen Partner und Ratgeber in der Erziehungsarbeit sein (Maßnahmen zur Stärkung der Eltern installieren). Die Elterngespräche finden in der Regel 14-tägig donnerstags (an diesem Tag ist der Kinder- und Jugendpsychotherapeut in der Einrichtung) statt, in schwierigen Situationen wöchentlich und bei Kriseninterventionen täglich. Außerdem erfolgen Kontakte beim Heimbringen und bei der Übergabe der Kinder an die Eltern. Wir begleiten, wenn gewünscht, die Eltern zu Facharztterminen oder zu Gesprächsterminen von Therapeuten. Hausbesuche erfolgen nach Bedarf. In Trennungssituationen finden in unserer Einrichtung auch „begleitete“ Familiengespräche statt.